Die Suche beginnt – Schritt 2: Autovergleich

Da sitze ich nun – stundenlang vor dieser Kiste und scrolle mich durch diverse Portale mit alten 911ern.
Hin und wieder finde ich einen interessanten Wagen, der aber immer wieder meinen Ansprüchen nicht genügt.

Das wird schwer. Top soll er sein, ohne Makel und günstig dazu. Das Auto gibt es nicht!

Die Ansprüche müssen herabgeschraubt werden und an das Geld adaptiert werden.
Zwischenzeitlich spiele ich mit dem Gedanken mich von einem ehernen Grundsatz zu trennen. Du kannst den Wagen auch finanzieren… Schnell bin ich wieder bei den 72igern, die teilweise angeblich im Originalzustand, teilweise top-restauriert dastehen.
Nein – das kann es nicht sein. Das wäre absolut verrückt. Es ist sowieso schon verrückt nach dem Zweitelfer Ausschau zu halten.

Die Gedanken spielen verrückt und lassen mich nicht in Ruhe. Ich schlafe nicht mehr richtig. Sitze bis spät in der Nacht vor dem Rechner und suche, schaue kleine Videos an, lese in den Büchern die Kapitel die ich schon fast auswendig kann immer wieder aufs Neue. Es ist wie eine Sucht, die mich nicht mehr loslässt.

Ich bin krank – Porsche-Krank!
Gibt es soetwas? Infiziert vom Porsche Virus kann man es auch nennen – allerdings in einer schweren Form!
Aber es macht Spaß. Tierisch viel Spaß – sich mit den Themen rund um Porsche zu befassen. Ganze Biografien zu den Porsches habe ich teils gelesen, teils auf Videos angeschaut. Gerade diese Videos mit den alten luftgekühlten Porsche haben mich so fasziniert.

Ich ertappe mich, wie ich nach 356ern suche. Schon wieder spielt der Geldbeutel einen Streich mit mir. Zu schade! Aber es gibt ja Repliken. Das wäre doch etwas. Die kann ich mir leisten.
Die nächsten Tage wurde alles zur 356 Replik aufgespürt und verschlungen. Vor- und Nachteile, verschiedenste Meinungen in Foren pro und contra. Ein nicht einfaches Thema.
Wenn ich mit solch einem Teil durch die Gegend fahre, dann soll es zumindest aussehen wie ein Original. Aber die Replik, die dem Original recht nahe kommt, kostet auch wieder nicht unerheblich viel Geld.

Macht so ein 356er denn überhaupt richtig Spaß beim Fahren?
Schnell fahren kann ich ja mit dem 997 – das ist dann halt ein anderes Fahren, mehr ein Cruisen. Das ist wohl nichts für mich.

Also wieder zurück zum 911. Die Suche geht weiter…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: